Wie wird man eigentlich ... Verfassungsrichter

Mit der Veranstaltungsreihe „Wie wird man eigentlich…“ stellt die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Kooperation mit der Vereinigung Liberaler Juristen e.V. Persönlichkeiten und ihren juristischen Lebensweg vor. Karrieren von Rechtswissenschaftlern sind vielfältig und ermöglich so Nachwuchsjuristen und allen Interessierten Einblicke in Berufswelten der Justiz, des Staates, der Wirtschaft und Gesellschaft. Zum Auftakt dieser Veranstaltungsreihe diskutieren wir mit Thomas Offenloch seinen beruflichen Werdegang in der Justiz und wie man Richter des Bundesverfassungsgerichts wird.

Die Vereinigung Liberaler Juristen und ihre Landesverbände wollen der Freiheit im Rahmen der Rechtspolitik angemessen Geltung verschaffen. Die Gewährleistung der Grundrechte in all ihren individuellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Dimensionen liegt uns besonders am Herzen. Wir stellen daher konsequent den Einzelnen in den Mittelpunkt und setzen uns dafür ein, dass er seine Freiheit verwirklichen kann. Wir sind ein Forum für wissenschaftlich fundierte Diskussionen und einen von der Praxis inspirierten Gedankenaustausch unter liberal gesinnten Juristinnen und Juristen. Wir sorgen dafür, dass diese sich noch besser miteinander vernetzen und so ihre gemeinsamen Ziele effektiver erreichen können. Parteiunabhängig, aber mit klarem Kompass.

Gast
Thomas Offenloch
... ist seit Januar 2023 Richter des Bundesverfassungsgerichts. Zuvor war er seit 2013 als Richter am Bundesgerichtshof tätig. Seine Karriere begann er in Baden-Württemberg und war dort leitender Ministerialrat im Justizministerium, Richter an Amtsgerichten, am Landgericht Baden-Baden und am Oberlandesgericht Karlsruhe.

Moderation
Philipp Ivo Kratzer
...studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Wiesbaden und Singapur. Nach dem Referendariat arbeitete er für eine US-amerikanische Kanzlei im deutschen und europäischen öffentlichen Wirtschaftsrecht und vertrat private und öffentliche Mandanten insbesondere vor europäischen Gerichten. Seit 2023 ist Philipp Kratzer am Verwaltungsgericht Frankfurt am Main als Richter tätig und im Vorstand der Vereinigung Liberaler Juristen e.V. engagiert.

Moderation
Laura Lehmann
... studierte Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und ist seit 2021 Doktorandin im Gesellschaftsrecht. Sie ist zudem Promotionsstipendiatin bei der Friedrich-Naumann-Stiftung und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer internationalen Großkanzlei. Nebenbei engagiert sie sich an verschiedenen Stellen innerhalb der liberalen Familie und ist unter anderem die stellvertretene Bundesvorsitzende der Vereinigung Liberaler Juristen e.V.

Wie wird man eigentlich ... Verfassungsrichter

mit Thomas Offenloch, Richter des Bundesverfassungsgerichts


Veranstaltungsart

Webtalk

Zeit

19.02.2024 | 19:00 - 21:00

Veranstalter

Referat Netzwerkmanagement

Mehr auf +Freiheit

96 min

Live-Stream: DR. WOLFGANG GERHARDT - Ein politisches Leben für die Freiheit

Live am: 13.02.2024 | 12:00 Uhr

Säulen autoritärer Herrschaft im 21. Jahrhundert: Myanmar

Live am: 14.02.2024 | 18:00 Uhr

Zukunftszenario: Die AfD in der Regierung

Live am: 14.02.2024 | 19:00 Uhr

Geld und Macht: Chinas Einfluss in Subsahara-Afrika

Live am: 14.02.2024 | 19:00 Uhr

Trumps letzte Widersacherin: Wer ist Nikki Haley?

Live am: 14.02.2024 | 18:00 Uhr

Neugierig auf ...: Carola Lentz

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.