Bürokratie adé? Wie die EU die Unternehmen entlasten will

Die EU-Kommission hat sich zum Ziel gesetzt Unternehmen sowie die Bürgerinnen und Bürger von unnötiger Bürokratie zeitnah zu entlasten. Eine Studie der Stiftung Familienunternehmen kam kürzlich zu dem Ergebnis, dass insbesondere deutsche Familienunternehmen enorm unter der Bürokratielast der EU – aber auch durch deren Umsetzung und Handhabung in Deutschland - leiden.
Die EU plant nun z.B. die Reduzierung von Berichtspflichten für Unternehmen um 25 Prozent und eine „one-in-one-out-Regel“, welche die Einführung neuer bürokratischer Hürden an den gleichzeitigen Abbau von bürokratischen Vorschriften knüpft. Durch die Maßnahmen bzw. das Arbeitsprogramm 2024 erhofft sich die EU die Stärkung der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit der Union.

Welche weiteren Bürokratieabbaumaßnahmen plant die EU? Wie wahrscheinlich ist eine Umsetzung der Maßnahmen noch vor den Europawahlen im Juni 2024? Sind die geplanten Maßnahmen ausreichend, um die Wirtschaft zu entlasten? Was kann Deutschland tun, um die EU-Vorgaben so bürokratiearm wie möglich umzusetzen?
Diese und weitere Fragen wollen wir mit Sarah Zickler Generalsekretärin des liberalen Mittelstands Baden-Württemberg, Sandra Zwick Referatsleiterin für Europapolitik und EU-Außenwirtschaftsförderung bei der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Brüssel sowie Moritz Hundhausen, Leiter Europäische Politik bei der Stiftung Familienunternehmen und Politik in Brüssel, diskutieren – und mit Ihnen!

Gast
Sarah Zickler
ist Generalsekretärin des Liberalen Mittelstands in Baden-Württemberg sowie Mitglied der Familienunternehmer. Sie studierte forensische Psychologie in Liverpool und ist seit 2008 als Prokuristin im Familienunternehmen in der Immobilienbranche tätig.

Gast
Moritz Hundhausen
ist Volljurist und Leiter für Europäische Politik bei der Stiftung Familienunternehmen und Politik. Vor seiner Tätigkeit für die Stiftung war Herr Hundhausen u.a. als Referatsleiter „Europäische Umwelt- und Rohstoffpolitik“ für die Deutsche Industrie- und Handelskammer tätig (DIHK).

Gast
Sandra Zwick
ist Referatsleiterin für Europapolitik bei der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Brüssel und dort u.a. für die Themen Bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau auf EU-Ebene zuständig.

Bürokratie adé? Wie die EU die Unternehmen entlasten will

#Reshape Europe: Europas Wirtschaft voranbringen


Veranstaltungsart

Webtalk

Zeit

31.01.2024 | 19:00 - 20:15

Veranstalter

Reinhold-Maier-Stiftung

Mehr auf +Freiheit

84 min

Richtungsentscheidung in Taiwan

94 min

Was Frankreich bewegt - Sicherheits- und Verteidigungspolitik im Fokus

59 min

Die Freiheit der Andersdenkenden Friedrich Nietzsche

58 min

Israel und der globale Süden

70 min

Politik braucht Kompromisse

61 min

#ShrinkingSpaces: Die aktuelle Lage El Salvador

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.