BKA, Bundesamt für Verfassungsschutz, MAD, Zoll, Landes- und Bundespolizei, BSI, Landesämter für Verfassungsschutz, BND und weitere mehr: Der föderale Sicherheitsapparat hierzulande ist kleinteilig organisiert. Der rechtsextremistische Terror des "NSU", der Fall des Attentäters vom Berliner Breitscheidplatz, Anis Amri, und weitere schreckliche Gewalttaten der jüngeren Vergangenheit zeigten diesem Institutionengefüge offensichtlich Grenzen auf. Auf der einen Seite bekommen es die Behörden heutzutage mit Gefährdern, hochmobilen Terrorzellen oder Cyber-Kriminellen zu tun, die über Bundesländer- und nationale Grenzen hinweg operieren. Auf der anderen Seite stehen rund 40 Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern, die Terroristen und Verbrecher stoppen sollen.

Wird es angesichts von Terrorismus, organisierter Kriminalität und Globalisierung Zeit für eine Straffung der deutschen Sicherheitsarchitektur? Müssen wir unseren Behördenapparat effizienter gestalten und auf konsequenten Informationsaustausch ausrichten? Welche konkreten Reformoptionen im föderalen Gefüge liegen nahe; wo zeigt das heutige System dagegen Stärken?

Diesen Fragen geht die vierte und letzte Ausgabe der Veranstaltungsreihe "Baustelle Bundesstaat: Braucht der deutsche Föderalismus ein Update?" nach. Die Reihe wird von der Reinhold-Maier-Stiftung angeboten. Auf dem Online-Podium diskutieren der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz, Benjamin Strasser MdB, sowie Professor Hans-Jürgen Lange, Präsident der Deutschen Hochschule der Polizei. Wir freuen uns auf Sie!

Wenn A nicht weiß, was B macht?

Webtalk mit Benjamin Strasser MdB zur föderalen Sicherheitsarchitektur in Zeiten neuer Bedrohungen


Veranstaltungsart

Webtalk

Zeit

04.05.2022 | 17:30 - 19:00

Veranstalter

Reinhold-Maier-Stiftung

Mehr auf +Freiheit

75 min

Leben und Arbeiten im Reich der Mitte

77 min

CRISPR/Cas – Zauberwaffe und Zukunftsmusik?

65 min

Digitalisierung an Schulen

58 min

The most under-reported humanitarian crises in 2021 - Honduras

71 min

Quantensprung

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.