Weit mehr als gute Nachbarschaft

Über die Veranstaltung

Die Niederlande gehören sowohl bilateral als auch auf europäischer Ebene und darüber hinaus zu den engsten Partnern der Bundesrepublik. Die wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Beziehungen zwischen den beiden Ländern sind vielfältig und eng. So stellen deutsche Studierende, um nur ein Beispiel zu nennen, mit 25% aller ausländischen Studierenden die größte Gruppe an niederländischen Hochschulen dar. Sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene findet ein regelmäßiger Austausch zwischen Regierungsmitgliedern und Parlamentariern beider Länder statt. Zudem sind die Niederlande Deutschlands wichtigster Handelspartner in der EU und der zweitwichtigste weltweit.

Gemeinsam mit dem Botschafter der Niederlande in Berlin, Wepke Kingma, und dem Bundestagsabgeordneten Otto Fricke wollen wir über die Zukunft der deutsch-niederländischen Beziehungen sprechen. Wie können die bereits existierenden engen Beziehungen zwischen den beiden Ländern weiter vorangetrieben werden? Welche Themen sollten in der künftigen Zusammenarbeit, vor allem im Hinblick auf die europäische Integration, eine zentrale Rolle einnehmen? Welche Auswirkungen könnten die Ergebnisse der niederländischen Parlamentswahlen vom 17. März und die laufenden Koalitionsverhandlungen auf die deutsch-niederländischen Beziehungen haben?

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und die Botschaft des Königreichs der Niederlande in Berlin laden Sie herzlich ein, über diese und weitere Fragen gemeinsam mit unseren Gästen zu diskutieren.

Mit Anke Plättner, Otto Fricke MdB und S. E. Wepke Kingma.

Weit mehr als gute Nachbarschaft

Die deutsch-niederländischen Beziehungen


Mehr auf +Freiheit

79 min

Deutschland am Ruder?

84 min

Zukunftsrepublik 2030: Welches Deutschland wollen wir?

91 min

Die Zukunft des Freihandels: Kann Europa den Welthandel gestalten und im globalen Wettbewerb bestehen?

78 min

Russland & Europa - gemeinsames Haus oder problematische Nachbarn?

113 min
Webtalk

Deutschlands und Europas Aufgaben zur Verteidigung universeller Werte im Systemwettbewerb mit China

60 min
JetztMutMachen

Corona vs. Handel - Wie weiter mit der deutschen Handelslandschaft?

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.