Ukraine - Moskaus langer Arm in den Donbass

Über die Veranstaltung

Krisen, Konflikte, Katastrophen: Die Lage in der Ostukraine bleibt seit Jahren instabil.
Während prorussische Separatisten auf der einen Seite versuchen, die Vorherrschaft über die Region zu erringen, kämpft die noch junge ukrainische Republik um ihre innere Stabilität und Fortbestehen in ihrem Osten. Derzeit gilt zwischen den beiden Konfliktparteien formal ein neuer Waffenstillstand. Dieser wurde allerdings bereits mehrfach verletzt, so dass laut UN-Schätzungen seit Ausbruch des Konflikts schon mehr als 13.000 Menschen getötet wurden.
Gleichzeitig schlägt sich die russische Staatsführung unter Wladimir Putin immer wieder symbolisch sowie mit realem Eingreifen auf die Seite der Separatisten, deckt diese medial vor Anschuldigungen, entsendete Freischärler in die destabilisierte Konfliktzone und lieferte nach Einschätzung internationaler Beobachter in der näheren Vergangenheit auch schwere Waffen und Munition an lokale paramilitärische Einheiten.
Es ist ein bewaffneter Konflikt an der Türschwelle zur Europäischen Union, der bisher weder Gewinner noch ein Ende zu kennen scheint und den Frieden im Osten Europas nachhaltig bedroht.
Wie kann und sollte sich die EU inmitten dieses Konflikts verhalten, wie und womit gegenüber Moskau auftreten? Darüber diskutieren wir mit Renata Alt MdB .

Mit Renata Alt MdB und Jenny Joy Schumann.

Mehr auf +Freiheit

93 min

Brennpunkt Osteuropa – Wie geht es weiter mit Belarus und der Ukraine?

78 min

Russland & Europa - gemeinsames Haus oder problematische Nachbarn?

98 min

Russische Propaganda im Jahr 2020

69 min
Webtalk

Disinformation in the Ukraine and the EU in Times of COVID-19