STAR TREK und die Freiheit von Forschung und Wissenschaft

Die Welt von Star Trek formuliert eine atemberaubende Zukunft, die mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und technischen Innovationen die Probleme ihrer Zeit löst. Doch mit Blick auf die Vorenthaltung innovativer Technologien vor Prä-Warp-Zivilisationen, der Technologiefolgeabschätzung beim Omega-Molekül oder dem Forschungsverbot an Androiden und Künstlicher Intelligenz nach der Marskrise 2385 scheint die Freiheit von Forschung und Wissenschaft nur bedingt gegeben zu sein. Wir öffnen den Diskurs zwischen Moral, Angst und Innovation sowohl in Star Trek, als auch in unserer Realität und wollen eben jene Grenze beleuchten, die uns eventuell den nächsten Schritt unserer eigenen Entwicklung erschwert.

STAR TREK und die Freiheit von Forschung und Wissenschaft

mit Dr. Hubert Zitt, Henrik Schillinger und Mike Hillenbrand


Veranstaltungsart

Webtalk

Zeit

10.02.2022 | 17:00 - 18:00

Veranstalter

Landesbüro Nordrhein-Westfalen


Jetzt anmelden

Mehr auf +Freiheit

67 min
Star Trek

STAR TREK und die Krisen unserer Zeit

63 min
Star Trek

STAR TREK und die Ökonomie

64 min
Star Trek

STAR TREK und die Religion

67 min
Star Trek

STAR TREK und der Rassismus

Live am: 24.02.2022 | 17:00 Uhr

STAR TREK und der Krieg Teil 1

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.