Über die Veranstaltung

Wer am Sonntag etwas kaufen möchte muss sich ins Internet begeben - drei schnelle Klicks und die Bestellung ist abgeschickt. Während die Online-Händler ihre Waren an sieben Tagen die Woche und 24 Stunden am Tag anbieten können und an Sonntagen den höchsten Umsatz erwirtschaften, ist der stationäre Betrieb an das Ladenschlussgesetz gebunden. Einzelhändler beklagen das starre System, das kaum Ausnahmen zu lässt und fordern eine flexiblere Lösung, damit sie gegenüber den großen Online-Händlern konkurrenzfähig bleiben und nicht als Verlierer in der Situation ihre Läden schließen müssen. Kirchenorganisationen und Gewerkschaften hingegen plädieren für die Einhaltung der Sonntagsruhe zugunsten des Arbeitnehmerschutzes.

mit Daniela Schmitt, Thersia Sanktjohanser, Volker Pietsch, Alex Sauer und Dr. Jan Glockauer

Shoppen ohne Grenzen?!

Wer am Sonntag etwas kaufen möchte muss sich ins Internet begeben. Sollte man deshalb den Sonntagsverkauf erlauben?


Mehr auf +Freiheit

94 min
Webtalk

Der Arbeitsmarkt der Zukunft

64 min

Wie wir nach Corona wohnen werden

91 min

Ist die Kritik berechtigt? - Die Rolle privater Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit.

70 min

Ist mein Job zukunftssicher?

75 min
Webtalk

15 Jahre Grundsicherung für Arbeitssuchende „Hartz IV“

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.