Polizeigewalt in den USA

Über die Veranstaltung

Seit Tagen kommt es in den Vereinigten Staaten von Amerika zu teils friedlichen, teils aber auch zerstörerischen Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt. Nach dem Tod von George Floyd, der bei seiner Festnahme durch einen auf seinem Rücken knienden Polizisten erstickte, scheinen alte ethnische Konflikte wieder auszubrechen. Der Vorwurf, größere Teile der US-amerikanischen Polizeikräfte seien rassistisch und würden mit unangebrachter Gewalt vor allem gegen "People of Color" vorgehen, wird von tausenden Demonstranten lautstark geäußert. Und während die Rufe "Black Lives Matter" immer lauter werden, droht Präsident Donald Trump die Armee im Inland gegen die Bürgerinnen und Bürger einzusetzen.

In unserer Diskussion mit Dr. Heike Gramckow, Expertin für Justiz- und Rechtsarchitektur in den Vereinigten Staaten, und Stefan K. Simons, Korrespondent der Deutschen Welle in Washington, DC, wollen wir die Vorgänge der letzten Tage einordnen und nach der inneren Verfassung der Polizeikräfte fragen. Wie steht es um die Ausbildung und Kompetenzen der Polizistinnen und Polizisten? Geben die Personalstrukturen Anlass zu Frust und Demotivation? Kann man von strukturellem Rassismus innerhalb der US-amerikanischen Polizei sprechen oder sind andere Motivlagen für die gewaltsamen Tode der oft dunkelhäutigen Verdächtigen bestimmend? Nicht zuletzt wollen wir auch auf die Rolle der Medien in Bezug zu den aktuellen Protesten eingehen.

Polizeigewalt in den USA

Kann man von strukturellem Rassismus innerhalb der US-amerikanischen Polizei sprechen oder sind andere Motive bestimmend? Eine Diskussion mit Dr. Heike Gramckow und Stefan K. Simons.


Mehr auf +Freiheit

61 min
JetztMutMachen

Corona konkret: Menschenrechte

71 min
Webtalk

No pride, no visibility

107 min
Webtalk

Die Vergessenen - Flüchtlinge in Zeiten von Corona

79 min
Webtalk

Die extremen Rechten und ihre Strategien

58 min
JetztMutMachen

Corona – Sargnagel für den Populismus?

124 min
Offene Gesellschaft

Der Extremismus als Feind unserer Gesellschaft

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.