Was Israel und Deutschland verbindet und trennt

Die deutsch-israelischen Beziehungen sind etwas Besonderes: „Jede Bundesregierung und jeder Bundeskanzler vor mir waren der besonderen historischen Verantwortung Deutschlands für die Sicherheit Israels verpflichtet“, hatte Angela Merkel am 18. März 2008 vor der Knesset, dem israelischen Parlament, erklärt. „Diese historische Verantwortung Deutschlands ist Teil der Staatsräson meines Landes. Das heißt, die Sicherheit Israels ist für mich als deutsche Bundeskanzlerin niemals verhandelbar.“ Was meint diese historische Verpflichtung, Israels Sicherheit zur Staatsaufgabe Deutschlands zu machen, für die Zukunft? Wie haben sich in den vergangenen mehr als sieben Jahrzehnten die Beziehungen zwischen beiden Staaten und den Menschen entwickelt?

„Deutschland hat sich tief in das mentale Gewebe Israels eingeschrieben“, so analysiert der Historiker Dan Diner die israelische Prägung. Aber dies gilt nicht minder für das Selbstverständnis der Bundesrepublik, - und so sind beide Staaten ohne einander nicht denkbar. Der Nahost-Konflikt, der Israel vom Tage der Staatsgründung an bedroht, prägt und fordert die deutsch-israelischen Beziehungen in besonderer Weise. Welche Rolle kommt Deutschland zu im Ringen um einen Friedensprozess, der um keinen Preis die Sicherheit und das Lebensrecht Israels in Frage stellen darf? Eine ganz besondere Rolle kommt bei alldem den deutschen Juden zu, für die seit Jahrzehnten Israel auch eine Art „Lebensversicherung“ ist. Als deutsche Staatsbürger werden sie zur Zielscheibe für aggressive und antisemitische Israelkritik. Wie werden sich zukünftig die deutsch-israelischen Beziehungen entwickeln?

Verändert sich etwas im Wandel der Generationen? Wie unterschiedlich präsent sind die Schatten der Erinnerungen bei jungen Menschen in Israel und in Deutschland, - zwei Ländern deren Schicksale untrennbar miteinander verwoben sind?

Was Israel und Deutschland verbindet und trennt

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland


Veranstaltungsart

Webtalk

Zeit

01.09.2021 | 20:00 - 21:15

Veranstalter

Landesbüro Nordrhein-Westfalen


Jetzt anmelden

Mehr auf +Freiheit

75 min
1700 Jahre jüdisches Leben

Jüdisch für Anfänger: Kaschrut, Bar Mizwa, Schabbat & Co.

81 min
Außenpolitik

What's up Israel

77 min
1700 Jahre jüdisches Leben

Jüdisch für Anfänger: Pessach - Die Freiheit feiern

73 min
1700 Jahre jüdisches Leben

Kippa meets Kopftuch - Das Wagnis des islamisch-jüdischen Dialogs

61 min

Frieden in Nahost - Utopie oder reelle Chance?

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.