Krieg in Europa - Livetalk

Nach dem 24. Februar 2022 schien es zunächst, als rückte der – überwiegend in der NATO vereinigte – „Westen“ zusammen und stemme sich gemeinsam gegen den russischen Krieg in der Ukraine. Der Türkei kam hier eine besondere Rolle zu, da sie zum einen NATO-Bündnispartner ist, zum anderen auf vielen Ebenen enge Verflechtungen mit Russland besitzt. Diese Sonderrolle nutzt sie jedoch nicht nur, um zwischen den Kriegsparteien zu vermitteln, sondern auch, um eigene Ziele innerhalb des NATO-Bündnisses umzusetzen. Die Türkei hat ihre Blockade gegen den Beitritt Schwedens und Finnlands beigelegt. Im Livetalk analysieren Beate Apelt, Projektleiterin Türkei der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und Martin Kothé, Regionalbüroleiter Südost- und Osteuropa, ob Erdogans Kurswechsel wirklich die Lösung aller Konflikte ist.

Krieg in Europa - Livetalk

Die Türkei als Player zwischen Russland und NATO


Veranstaltungsart

Webtalk

Zeit

05.07.2022 | 17:00 - 17:30

Veranstalter

Referat Bildung- und Projektmanagement

Mehr auf +Freiheit

60 min
Krieg in Europa

Krieg in Europa: Russischer Kolonialismus

33 min
Krieg in Europa

FNF Dialog – Krieg in Europa

32 min
Krieg in Europa

Krieg in Europa – Livetalk: Serbien nach den Wahlen

58 min
Krieg in Europa

Krieg in Europa: Die Parade des 9. Mai in Moskau

30 min
Krieg in Europa

Krieg in Europa - Livetalk: Ukraine - Verteidigerin des Westens?

59 min
Krieg in Europa

Krieg in Europa: Die Ernährungssicherheit im globalen Süden

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.