Der deutsch-britische Soziologe und liberale Politiker Lord Ralf Dahrendorf (1.5.1929-17.6.2009) befasste sich in zahlreichen Publikationen mit den Grundwerten einer freiheitlichen, demokratischen Gesellschaft. Bürgerrechte, mehr Lebenschancen für mehr Menschen, die freiheitliche und gerechte Bewältigung des sozialen Wandels, die Abwehr der Versuchungen der Unfreiheit waren seine Themen, die bis heute nichts an Aktualität eingebüßt haben.

Vor 50 Jahren (1972) erschien sein Buch „Konflikt und Freiheit“, vor 30 Jahren (1992) „Der moderne soziale Konflikt“. In beiden Werken bezeichnet Dahrendorf Konflikte – auch den Meinungsstreit - als Voraussetzung aller Prozesse des gesellschaftlichen Wandels , solange sie bezüglich Intensität und Gewaltsamkeit kontrollierbar bleiben. Heute spricht mancher eher pessimistisch von einer „disruptiven Gesellschaft“, in der radikale Veränderungen neue wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Fakten schaffen und nationale wie internationale Paradigmenwechsel mit sich bringen. Wie hätte Ralf Dahrendorf die aktuellen Veränderungsprozesse eingeschätzt?

Mit der 6. Ralf Dahrendorf Lecture zum Thema „Freiheit und Solidarität – Ein Konflikt in einer disruptiven Gesellschaft?“ möchten wir Dahrendorfs Konflikt-Thesen aufgreifen und im Hinblick auf die aktuelle gesellschaftliche und politische Lage diskutieren.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, deren Vorsitzender Ralf Dahrendorf von 1982–1987 war, und die Badische Zeitung, der er lange als Berater zur Seite stand, laden Sie herzlich hierzu ein!

Live-Übertragung: 6. Lord Dahrendorf Lecture

Freiheit und Solidarität – Ein Konflikt in einer disruptiven Gesellschaft?


Veranstaltungsart

Webtalk

Zeit

17.06.2022 | 11:00 - 12:50

Veranstalter

Referat Bundesprogramm

Mehr auf +Freiheit

77 min
Webtalk

Energiewende neu gedacht - Neue Technologien auf dem Prüfstand

62 min

The most under-reported humanitarian crises in 2021 - Niger

66 min

Xinjiang Police Files

75 min

Mutterschutz nach Fehlgeburten

65 min
Lesen. Jetzt!

Lesen. Jetzt! Nicole Seifert: Frauen Literatur – Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt

65 min

Nachhaltigkeit und Wirtschaftsethik aus jüdischer Sicht Jüdische Feiertage – Schawuot

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.