Juna Grossmann: Schonzeit vorbei

Über die Veranstaltung

In ihrem 2018 erschienenen Buch "Schonzeit vorbei" schildert Juna Grossmann, wie sie als jüdische Deutsche ihren Alltag unter permanenten antisemitischen Beschuss erlebt. Sie berichtet vom Wachsen einer Angst, die sie vor einigen Jahren noch nicht kannte, wie sich das Klima im Land verändert hat, wie antisemitische Verschwörungstheorien zugenommen haben, sich der alte Hass als "Israelkritik" tarnt und wie das, was politisch sagbar und gesellschaftlich hoffähig ist, kontinuierlich ausgeweitet wurde. Und davon, wie sie eines Tages merkte, dass auch sie mittlerweile auf gepackten Koffern lebt - bereit zur Flucht vor dem Hass. Juna Grossmann schreibt einen Blog. Hasskommentare gehören hier zum Alltag. Soll sie aufhören? Soll sie verstummen? Sie entscheidet sich fürs Weitermachen. Sie will nicht verstummen. Sie will reden.

Mehr auf +Freiheit