Jüdisch für Anfänger: Pessach - Die Freiheit feiern

Über die Veranstaltung

„Warum unterscheidet sich diese Nacht von allen anderen Nächten? “ fragt in der Seder-Nacht, dem am Vorabend der Pessach-Woche beginnenden Festauftakt, das jüngste Kind der Familie. Daraufhin antwortet der Vater mit der alten Erzählung der Errettung der Israeliten aus der Knechtschaft Ägyptens, dem der Zug durchs Rote Meer und schließlich die lange Wüstenwanderung des Volkes Israel folgte. Wer kennt sie nicht, denn diese Erzählung ist ein Stück Weltliteratur. Am Beginn stand der Exodus. Und mit dieser Nacht des Auszugs aus Ägypten begann die Geschichte Israels, genauer: es begann Gottes Geschichte mit seinem auserwählten Volk.

Für das jüdische Selbstverständnis ist das Exodus-Geschehen bis heute elementar. Gemäß der jüdischen Überlieferung durchlebt jede Generation ihren eigenen Exodus. Jedes Jahr im Frühjahr erinnert das Pessach-Fest an diese biblische Geschichte. Das Matzenbrot, die in Salzwasser getauchten Eier und das Bitterkraut stehen für diese Erinnerung an die dunklen Tage, aber auch für die Befreiung aus der Sklaverei.

Zur jüdischen Identität gehört das Sich-Erinnern, kollektiv wie individuell, an Pessach ebenso wie an den anderen jüdischen Feiertagen. „To be a Jew ist to remember“, hat es Elie Wiesel formuliert. 2021 ist ein Erinnerungs- und ein Jubiläumsjahr: „1700 Jahre Jüdischen Leben in Deutschland“. In einer 12-teiligen Webtalk-Reihe werden wir über das Jahr die Lebendigkeit und Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland vorstellen.

In der ersten Folge sprechen wir über das Pessach-Fest, das am 28. März mit dem ersten Seder-Abend beginnen wird. Der Frankfurter Gemeinderabbiner Julian Chaim-Soussan berichtet im Gespräch mit Meinhard Schmidt-Degenhard von den Erinnerungen und den Geschichten des Pessach-Festes, erzählt wie das Fest auch in diesem Jahr wieder weltweit von Juden gefeiert wird.

Mit Meinhard Schmidt-Degenhard und Rabbiner Julian – Chaim Soussan

Jüdisch für Anfänger: Pessach - Die Freiheit feiern


Mehr auf +Freiheit

82 min
1700 Jahre jüdisches Leben

Jüdisches Leben im Fokus I

98 min

"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" mit Sally Perel Störer: Preisverleihung

81 min

Antisemitismus in der Berliner Rap-Szene: Einblicke und Gegenstrategien

82 min
1700 Jahre jüdisches Leben

Jüdisches Leben im Fokus III

94 min

Gegen das Vergessen - gegen den Hass! Wie sehen zeitgemäße Ansätze für eine lebendige Erinnerungskultur aus?

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.