Holocaust-Gedenktag: Erinnerung ohne Zeitzeugen?

Über die Veranstaltung

Das Verständnis von der Singularität des Holocaust und die Fähigkeit, Gegenwart und Zukunft der Bundesrepublik auch aus dem Erinnern an die Greueltaten in Nazi-Deutschland zu gestalten, hängt bis heute eng mit den Berichten von Zeitzeugen zusammen. Doch diese werden immer seltener, während gleichzeitig Antisemitismus in unterschiedlichsten Facetten wieder um sich greift. Was also tun?

Über diese Frage diskutieren die Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die Vorsitzende der Jüdischen Studierendenunion Anna Staroselski, die Schriftstellerin Mirna Funk und der Kopf hinter dem Projekt "Junge Muslime in Auschwitz", Burak Yilmaz, auf Einladung der Friedrich-Naumann-Stiftung und der Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen. Zum Abschluss des 76. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz soll der Blick auf die Herausforderungen der Zukunft gelegt werden.

Mit Christoph Giesa, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Mirna Funk, Anna Staroselski und Burak Yilmaz.

Mehr auf +Freiheit

65 min
Webtalk

Die Bedeutung von Religionen in Krisenzeiten

78 min

Das Leben zwischen den Zeiten und den Orten - Anna Seghers

84 min
Webtalk

Die Rolle der Deutschen in der Nachkriegszeit

62 min

Wege aus der Kreidezeit? Digitale Schulausstattungsoffensive für Berlin

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur interessensgerechten Ausspielung unserer Angebote verarbeiten wir Ihre Daten und arbeiten mit Cookies.

Alle Funktionen verwenden

Dazu verarbeiten wir Daten auf unseren eigenen Systemen. Darüber hinaus integrieren wir von externen Anbietern Inhalte wie Videos oder Karten und tauschen mit einigen Anbietern Daten zur Webanalyse aus.


Technisch notwendigen Funktionsumfang verwenden.

Wir nutzen Ihre Daten ausschließlich, um die technisch notwendige Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Die Verarbeitung findet nur auf unseren eigenen Systemen statt. Auf einigen Seiten können daher Inhalte nichtangezeigt werden. Sie können den Zugriff auf die Inhalte ggf. individuell freischalten

Lesen Sie alle Details in unseren Datenschutzbestimmungen. Sie können Ihre hier abgegebene Einwilligung jederzeit einsehen und widerrufen.