Geschlechterdiskriminierung ade? - Karrierechancen von Frauen weltweit

Über die Veranstaltung

Die Berufs- und Karrierechancen von Frauen weltweit sehen nicht gerade rosig aus: Im globalen Durchschnitt sind nur 27,1 Prozent aller Führungskräfte Frauen – ein Prozentsatz, der sich in den vergangenen 30 Jahren kaum verändert hat. Mehr als 1,3 Milliarden Frauen verfügen nicht einmal über ein eigenes Bankkonto. Dabei könnten Frauen mit einer Bankverbindung einen Kredit aufnehmen und sich selbstständig machen, was extreme Armut in Haushalten nachweislich verringert.

Die Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung UNIDO hat sich auf die Fahne geschrieben, die Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in der Industrie zu beseitigen und das volle Potenzial von Frauen als Führungspersönlichkeiten und Unternehmerinnen auszuschöpfen. Das deutsche UNIDO-Büro für Investitionsförderung und Technologietransfer (UNIDO ITPO Germany), strebt an, dass mindestens 40 Prozent Frauen von der Projektarbeit profitieren sollen.

Ob Abbau von Geschlechterdiskriminierung beim Zugang zu Kapital oder die Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse von Frauen bei förderwürdigen Technologieprojekten – es gibt viele Möglichkeiten, Frauen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu unterstützen. Wie das funktionieren kann und was gegen globale Geschlechterdiskriminierung getan werden kann, erfahren Sie im Web-Gespräch unserer beiden Expertinnen.

Mit Jessica Neumann, Carsta Neuenroth und Ute Lange.

Mehr auf +Freiheit

66 min

Mehr Frauen in die Führungsetagen

Live am: 29.10.2020 | 20:00 Uhr

Leitbild & Storytelling - wie nutze ich diese Tools?

80 min

Sind Frauen die besseren Führungskräfte?

87 min

Gründerinnenforum: Best Practice – wenn Frauen gründen

60 min

“Brauchen wir heute noch Feminismus?”