documenta 15: Antisemitismus, war da was?

Am 25. September geht die documenta 15 zu Ende. Überlagert wurde die Zeit vor und während der renommierten Kunstausstellung in Kassel von Diskussionen rund um antisemitische Kunstwerke und BDS-nahe Künstler. Die Generaldirektorin Sabine Schormann nahm nach langem Hin und Her und heftiger Kritik aus Journalistik, Politik und Zivilgesellschaft den Hut.

Doch noch steht die Frage unbeantwortet im Raum, wie es überhaupt so weit kommen konnte - und was man in Zukunft tun kann, um ähnliche Vorfälle zu verhindern? Was haben Skandale dieser Art mit dem "globalen Süden" und dessen Sichtweisen zu tun? Und welche Rolle spielt BDS in der deutschen und internationalen Kunstszene?

Über diese und viele weitere Fragen spricht Christoph Giesa mit Saba-Nur Chema von der Goethe-Universität Frankfurt und Dr. Elio Adler vom jüdisch - deutschen Verein Werteinitiative.

documenta 15: Antisemitismus, war da was?

Bestandsaufnahme des Skandals und Ausblick


Veranstaltungsart

Webtalk

Zeit

28.09.2022 | 20:00 - 21:00

Veranstalter

Länderbüro Niedersachsen/Bremen

Mehr auf +Freiheit

70 min

Russen, Russlanddeutsche, Deutsche: Annäherung an ein kompliziertes Verhältnis

78 min

Steuergeldverschwendung in Bayern

81 min

How to fund small and medium enterprises in Sub-Saharan Africa

64 min
Lesen. Jetzt!

Jörg Scheller: (Un)check your privilege

80 min

Liberal sein - Ein Lebensgefühl?

60 min

Queen Elizabeth II - Was bleibt von ihr?

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.