Digitales Lernen: Ein Realitätscheck für die Schule

Über die Veranstaltung

Die Pandemie hat im Bereich der Schulen und Universitäten gravierende Veränderungen angestoßen. Lehrer, Schüler, Studierende und Professoren stehen vor der Herausforderung, plötzlich das Lehren und Lernen auf Distanz, bestenfalls mit Hilfe digitaler Werkzeuge durchzuführen. Engagierte Lehrer treffen auf nicht funktionierende Systeme. Technische Anforderungen treffen auf digitale Analphabeten. Schüler aus sozial schwachen Familien haben oft überhaupt keine technischen Voraussetzungen zu Hause und ganz absurd wird es im Bereich der Grundschulen. Deutschland ist im digitalen Bereich ein Entwicklungsland. Das hat die Pandemie zu Tage befördert. Nach einem Jahr Pandemie scheint noch nicht viel besser geworden zu sein. Es besteht die Gefahr, dass wir einen kompletten Bildungsjahrgang verlieren, weil es uns nicht gelingt, den Schülerinnen und Schülern adäquaten Ersatz zum Präsenzunterricht anzubieten. Wir haben Menschen eingeladen, die direkt betroffen sind und aus ihren Erfahrungen berichten. Ein Berufsschullehrer trifft auf eine Lehramtsstudierende für Grundschulen, die jetzt eigentlich ins Praktikum müsste. Die politische Einordnung wird durch die amtierende Landesvorsitzende der FDP Sachsen-Anhalt, Lydia Hüskens vorgenommen, die gleichzeitig Geschäftsführerin des Studentenwerks Sachsen-Anhalt ist.

Mit Jörg Bernstein, Svenja Bernhardt, Lydia Hüskens und Katja Raab.

Digitales Lernen: Ein Realitätscheck für die Schule

Engagierte Lehrer treffen auf nicht funktionierende Systeme. Technische Anforderungen treffen auf digitale Analphabeten. Wir sprechen mit Betroffenen und ordnen das politisch ein.


Mehr auf +Freiheit

65 min

Schule der Zukunft – Vision und Wirklichkeit

62 min

Wege aus der Kreidezeit? Digitale Schulausstattungsoffensive für Berlin

74 min

Wie sieht die Schule der Zukunft aus?

77 min
JetztMutMachen

Let's rock education – Was Schule heute lernen muss

93 min

Digitale Schule – Vision und Machbarkeit

61 min
Bildung

Bildung in Deutschland - ab jetzt für immer anders?

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.