Die Mietpreisbremse im Blickpunkt

Über die Veranstaltung

Viele deutsche Großstädte haben ein Wohnungsproblem. Der Wohnraum ist knapp, die Nachfrage ist hoch und die Mieten steigen stark. Zur Bekämpfung des Problems wurden bereits eine Reihe von politischen Maßnahmen, von denen die Mietpreisbremse die wahrscheinlich bekannteste ist, ergriffen. Doch wie konnte es überhaupt zu einem solchen Wohnungsnotstand kommen? Und sind Maßnahmen wie die Mietpreisbremse wirklich das richtige politische Instrument, um dem Problem zu begegnen?

Alexander Fink, Dozent für Wirtschaftspolitik an der Universität Leipzig, erklärt, welche Faktoren ursächlich für die vielen Probleme des Immobilien- und Wohnungsmarktes sind und welche Gegenmaßnahmen nun ergriffen müssen.

Mehr auf +Freiheit