Politisch motivierte Desinformation ist kein neues Phänomen, jedoch macht technologischer Fortschritt die Erstellung und Verbreitung manipulierter Inhalte einfacher und effektiver als je zuvor. Mithilfe von Algorithmen künstlicher Intelligenz können Videos heute schnell und relativ kostengünstig gefälscht werden, ohne dass spezielle Kenntnisse erforderlich sind.
Die Akademie der Ukrainischen Presse (AUP) und die Friedrich-Naumann-Stiftung Ukraine und Belarus laden Sie herzlich ein zur Präsentation der Publikation "Deepfake und Desinformation".

Sie werden erfahren, wie sich manipulierte Inhalte nicht nur schnell auf Plattformen wie Facebook oder YouTube verbreiten, sondern auch geeigneten Adressaten gezielt angezeigt werden. Sie haben Gelegenheit, direkt mit der Autorin der Publikation Agnieszka M. Walorska ins Gespräch zu kommen. Schließlich werden Sie einen Einblick in die konkrete Bedrohungslage durch Deepfakes in der Ukraine erhalten.

Die Veranstaltung wird moderiert von Professor Valerij Ivanov, Präsident der Akademie der Ukrainischen Presse (AUP). Die Arbeitssprachen sind Ukrainisch und Deutsch mit Simultandolmetschung.

Mehr auf +Freiheit