Wie trotzen Kreative der Krise?

Über das Liveinterview

Die Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung treffen die Kunstszene besonders hart. Die vielen freischaffenden Künstler, ob in den Bildenden Künsten, in der Musik, im Theater oder auf der Leinwand, können nur selten auf finanzielle Polster zurückgreifen. Wie geht es der Szene damit? Mit welchen Strategien stemmen sich Künstlerinnen und Künstler gegen die existenzielle Bedrohung? Und was können Politik und Bürger tun? Darüber sprechen die Film- und Theaterschaffenden Dimitrij und Alex Schaad mit Christoph Giesa.

Dimitrij und Alex Schaad sind als Schauspieler und Autor bzw. als Regisseur und Autor in der Welt von Fernsehen, Kino und Theater zu Hause. Die beiden Brüder haben 2016 für ihren Film „Invention of Trust“ den Academy Award für Studenten („Studentenoscar“) gewonnen. 2018 erhielten sie gemeinsam für den Film „Endling“ den Publikumspreis des Max-Ophüls-Filmfestival. Vor wenigen Wochen wurde der episodische Kinofilm „The Love Europe Project“, zu dem die beiden die Episode „Part Of The World" beisteuerten, mit dem Grimme Preis in der Kategorie Fiktion ausgezeichnet. Dimitrij spielt in dem am 5. März angelaufenen Film „Die Känguru-Chroniken“ die Hauptrolle, der in den wenigen Tagen bis zur Schließung der Kinos immerhin 540.000 Zuschauer in die Kinos lockte.

Mehr auf Freiheit+