Clubhouse, TikTok, YouTube und Co. – digitale Laberfeuer

Über die Veranstaltung

Das Jahr 2021 ist wenige Tage alt und das Hype-Thema 2021 digitaler Kommunikation geboren: die Drop-in-Audio-App Clubhouse. Die App der US-Firma „Alpha Exploration Co, Inc.“, die es bereits seit Frühjahr 2020 gibt, und die in den USA schon vor Monaten einmal einen Riesenrummel erlebt hat, schießt Mitte Januar innerhalb von drei Tagen in Deutschland plötzlich auf Platz 2 des App Stores. Dieser Hype rund um die App wird noch weiter dadurch angefacht, dass sich auf der Plattform zahlreiche Promis aus Politik, der Entertainment-, Medien-, Mode und Digitalbranche anmelden und dort öffentlich äußern. Einmal Mitglied bei Clubhouse, kann sich in Chat-Räumen nahezu in Lagerfeuer-Atmo zu jeglichem Thema ausgetauscht werden. Es wird sich in der Regel direkt geduzt und mit Vornamen angesprochen. Die Nutzerinnen und Nutzer sind überwiegend jung und tech-affin. Clubhouse scheint gerade genau den Nerv der Zeit zu treffen, denn live-Austausch mit vielen Menschen ist trotz Corona und Social Distancings wieder möglich. Seit die US-Amerikanische Influencerin Feroza Aziz in einem ihrer Make-Up-Tutorials über die Situationen der in China unterdrückten muslimisch-gläubigen Uiguren gesprochen hat und ihr Video über 1,4 Millionen Mal angesehen wurde, ist klar – auch politische Inhalte finden ihren Platz auf TikTok. Und spätestens seit Rezo mit seinem viralen Video „Die Zerstörung der CDU“ kurz vor der Europawahl 2019 eine breite gesellschaftliche Debatte ausgelöst hatte, ist klar, dass youtube ein politischer Ort geworden ist.

Bei unserem Webtalk „Clubhouse, TikTok, youtube und Co. – digitale Laberfeuer, Make-up-Tutorials als probate Tools der politischen Kommunikation?!“ möchten wir mit unseren Expertinnen und Experten klären, ob neue digitale Kommunikationswege wie Clubhouse, TikTok und youtube etc. probate Tools politischer Kommunikation sein können oder vielleicht bereits sind. Können diese digitalen Plattformen dabei unterstützen, junge Menschen für Politik zu interessieren? Wir hinterfragen, was Reiz und Chance dieser Sozialen Medien ausmachen, wollen aber auch den datenschutzrechtlichen Aspekten und Gefahren Rechnung tragen.

Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Sie erhalten mit Ihrer Bestätigung den dazugehörigen Link. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Mehr auf +Freiheit

62 min
Gesundheitspolitische Videosprechstunde

Apps Apps Apps - Überfluss und Nutzen der digitalen Helfer

61 min

Digitales Lernen: Ein Realitätscheck für die Schule

73 min
Webtalk

Digitale Gesellschaft trifft digitalen Staat - was sind die notwendigen Schritte?

36 min

TikTok - Gen Z und die Politik: Ein Spannungsfeld?

86 min

Digitales Klassenzimmer – Fluch oder Segen?

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur interessensgerechten Ausspielung unserer Angebote verarbeiten wir Ihre Daten und arbeiten mit Cookies.

Alle Funktionen verwenden

Dazu verarbeiten wir Daten auf unseren eigenen Systemen. Darüber hinaus integrieren wir von externen Anbietern Inhalte wie Videos oder Karten und tauschen mit einigen Anbietern Daten zur Webanalyse aus.


Technisch notwendigen Funktionsumfang verwenden.

Wir nutzen Ihre Daten ausschließlich, um die technisch notwendige Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Die Verarbeitung findet nur auf unseren eigenen Systemen statt. Auf einigen Seiten können daher Inhalte nichtangezeigt werden. Sie können den Zugriff auf die Inhalte ggf. individuell freischalten

Lesen Sie alle Details in unseren Datenschutzbestimmungen. Sie können Ihre hier abgegebene Einwilligung jederzeit einsehen und widerrufen.