"Asoziale Medien"? Politische Kommunikation im Superwahljahr

Über die Veranstaltung

Seit Januar 2021 ist die neue Social-Network App Clubhouse auch in Deutschland in aller Munde. Was sind die Ursachen für den Hype, der aktuell um die Audio-App herrscht? Eine Verknappung durch einen Beitritt nur auf Einladung? Die direkten Diskussionen mit bekannten Persönlichkeiten aus Politik, Entertainment-, Medien-, Mode- und Digitalbranche? Das Bedürfnis nach neuen Formen des Austauschs auch und gerade im Lockdown?
Es entsteht über Clubhouse eine neue Gesprächskultur, die sich auch durch die Sozialen Medien in den letzten Jahren geändert hat. Das hat auch Auswirkungen auf die politische Kommunikation. Gerade im „Superwahljahr“ 2021 werden politische Kampagnen vor allem online durchgeführt. Das hat den Vorteil, dass schneller und direkter reagiert und interagiert werden kann und sich Reichweiten erhöhen. Zugleich ist im digitalen Raum eine enthemmte, teils aggressive und diskriminierende Gesprächskultur zu beobachten.
Welche Auswirkungen hat das? In welchem Kontrast stehen Clubhouse, aber auch die Sozialen Medien allgemein zu anderen Medien wie Talkshows und Print? Können digitale Plattformen dazu beitragen, dass sich gerade junge Menschen mehr für Politik interessieren?
Über diese und weitere Fragen sprechen wir im Webtalk mit dem Medienwissenschaftler Prof. Dr. Marcus S. Kleiner und der Netzpolitikerin Ann Cathrin Riedel.

Mit Melanie Kögler, Prof. Dr. Marcus S. Kleiner, Ann Cathrin Riedel und Simone Fassei.

"Asoziale Medien"? Politische Kommunikation im Superwahljahr

In welchem Kontrast stehen die Sozialen Medien zu anderen Medien? Können digitale Plattformen dazu beitragen, dass sich gerade junge Menschen mehr für Politik interessieren?


Mehr auf +Freiheit

59 min

Corona und soziale Medien

78 min

Bedrohen Netflix, Amazon Prime und Co. unsere Demokratie?

60 min
Webtalk

Die Zukunft der Medien in einer liberalen Demokratie

54 min

Angstmacher Medien

93 min
RE:START21

RE:START21: Zukunft.Soziale.Marktwirtschaft. Herausforderungen des Wirtschaftsmodells (Teil 1)

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.