America Decides 2020 – Einzelstaatliche Wahlen

Über die Veranstaltung

In der wöchentlichen Web Talk-Reihe "America Decides 2020" werden Dr. Philipp Adorf und Dr. Patrick Horst von der Universität Bonn gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF) unterschiedliche ExpertInnen rund um das Thema "US-Wahl 2020" begrüßen. Innerhalb der Reihe besprechen wir die Rolle der Parteikonvente, den Einfluss von Medien, Geld, Covid-19 und Wahlprognosen, die Kongress-, Gouverneurs- und einzelstaatlichen Wahlen sowie die beiden Kandidaten.

Am 3. November 2020, dem "National Election Day", finden nicht nur Präsidentschaftswahlen, sondern auch noch eine Reihe weiterer Wahlen und Volksabstimmungen in den 50 US-Einzelstaaten statt. Besonders wichtig sind die Kongress- und Gouverneurswahlen, aber auch die einzelstaatlichen Parlamentswahlen sind aufgrund der anstehenden Neueinteilung der Wahlkreise von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Bei den Wahlen geht nicht nur um die zukünftigen Mehrheitsverhältnisse – vor allem der Senat und einige Einzelstaaten sind für die Demokraten in Reichweite –, sondern auch darum, welcher innerparteiliche Flügel sich durchsetzt. Zusammen mit Mike Cowburn (John-F.-Kennedy-Institut Berlin) wollen wir exemplarische Wahlkämpfe betrachten und generelle Trends in den Kongresswahlen abschätzen.

Mehr auf +Freiheit